· 

5,5 Tonnen Ausbildung 2019

Das Abschnitts-Feuerwehrkommando Attersee organisierte am Mittwoch den 19. Juni 2019 und am Samstag den 20. Juli 2019 einen Lenker-Ausbildungslehrgang für das Lenken von 5,5 Tonnen Einsatzfahrzeugen.

 

Damit Feuerwehrmänner und -frauen, welche nur einen Führerschein der Klasse B besitzen, mit kleineren Einsatzfahrzeugen (Bsp. ein KLF [Klein-Lösch-Fahrzeug], das schwerer als 3,5 to. ist) auch fahren dürfen, gibt es die Möglichkeit einer zusätzlichen Lenkerausbildung für Fahrzeuge bis max. 5,5 t HzG (Höchst zulässigem Gesamtgewicht).

 

Dieser Lehrgang wurde zum ersten mal in dieser Art im Abschnitt Attersee bei der Feuerwehr Paschallen – Aich durchgeführt.

Inhalte dieses Lehrganges sind:

  • Ein theoretischer Ausbildungsblock von 3x 50 Minuten, mit anschließender schriftlicher Prüfung
  • Eine praktische Fahrausbildung von fünf Fahrstunden und einer praktischen Fahrprüfung

Damit nicht jede einzelne Feuerwehr diese aufwändige Ausbildung abwickeln muss, wurde für alle betroffenen Feuerwehren diese Lenkerausbildung organisiert. Der theoretische Teil wurde im Feuerwehrhaus Parschallen-Aich abgehalten.

Als Ausbildner standen OAW Eicher Wolfgang (theoretische Ausbildung) und BR Schallmeiner Martin, ABI Summereder Roman, OAW Teufl Alois, HBI Aigner Ernst und HBI Gebetsroither Alexander (Prüfer) zur Verfügung.

21 Teilnehmer (incl. vier Feuerwehrfrauen) aus fünf Feuerwehren absolvierten diese Lenker-Zusatzausbildung.

 

Nach der Praxisausbildung können die Absolventen um eine grüne Scheckkarte, die zum Lenken von Einsatzfahrzeugen bis 5,5 Tonnen mit dem B-Führerschein berechtig am OÖLFV ansuchen.

 

Ein besonderer Dank geht an HBI Aigner Ernst für die Verfügungstellung der Räumlichkeiten.

 

Bericht: OAW W. Eicher (AFKDO Attersee)